wellcome

wellcome_Logo_mit_Claim_300Willkommen

auf der Internetseite unserer wellcome-Standorte Neuwied, Neustadt (Wied) und Linz.

wellcome: Praktische Hilfen für Familien nach der Geburt

Mütter werden heute nach wenigen Tagen aus der Klinik entlassen. Zuhause beginnt – trotz aller Freude über das Neugeborene – der ganz normale Wahnsinn einer Wochenbett-Familie: das Baby schreit, niemand kauft ein, das Geschwisterkind ist eifersüchtig und der besorgte Vater bekommt keinen Urlaub. Gut, wenn Familie oder Freunde in der ersten Zeit unterstützen können.
Aber: Wer keine Hilfe hat, bekommt sie von einer ehrenamtlichen wellcome-Mitarbeiterin. Wie ein guter Engel kommt sie in den ersten Wochen und Monaten der Familie zu Hilfe.

Das ist die Projektidee, die 2002 von der Familienbildungsstätte in Hamburg-Niendorf realisiert wurde. Inzwischen arbeiten in 12 Bundesländern über 160 „wellcome“-Teams.
Im März 2010 wurde in Neuwied und im März 2012 in Neustadt/Wied durch die Familienbildungsstätte und das örtliche Mehrgenerationenhaus diese Idee aufgegriffen. Hier werden nun vor Ort auch Hilfen für junge Familien angeboten. Dabei arbeitet „wellcome“ eng mit Kliniken, Hebammen und sozialen Einrichtungen zusammen.

Die Familien erhalten durch „wellcome“ ein- bis zweimal in der Woche für ein paar Stunden individuelle Hilfe. Wenn Sie sich diese Unterstützung wünschen oder sich ehrenamtlich bei wellcome engagieren wollen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Prominente Fürsprecher

  • Irene Alt, Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen in Rheinland Pfalz hat die Schirmherrschaft über die Projekte in Rheinland-Pfalz übernommen.
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die bundesweite Schirmherrin für wellcome.

 

„HelferHerzen – der dm-Preis für Engagement“:
wellcome gehört zu den Preisträgern 2014

Das Angebot „wellcome – Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt“ wird mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet. Der Einsatz der Ehrenamtlichen für junge Familien erfährt durch diesen Preis eine besondere Anerkennung. Helferherzen